Allgemeine Geschäftsbedingungen 2020-02-16T19:07:42+00:00

Allgemeine Geschäftsbedingungen FestTräume Veranstaltungsagentur

 

Der Mietpreis gilt pro Gebinde ab Lager für jeweils 3 Tage (= 1 Mieteinheit), auch wenn die gemieteten Artikel vorzeitig und/oder unbenutzt zurückgegeben werden. Sonntage und Feiertage werden nicht berechnet. Werden die Mietartikel nicht termingerecht innerhalb der vereinbarten Rückgabezeiten zurückgegeben, verlängert sich das Mietverhältnis automatisch bis zum Tag der Rückgabe. Für jede angefangene Mieteinheit wird die volle Gebühr berechnet.

Preisänderungen aufgrund von Mehrwertsteuer-Erhöhungen und Gesetzesänderungen sind vorbehalten.

Auf Wunsch bringt die Fa. FestTräume das Leihzubehör zu Ihnen. Dafür werden Transportkosten, sowie Arbeitszeit für Fahrt und Ladezeit unseres Fahrers je nach Aufwand fällig.

Um Ressourcen zu schonen, nutzen wir vorhandene Logistikstrukturen und legen unsere Touren sinnvoll.
Aus diesem Grund bedienen wir keine Wunschtermine, sondern fahren Sie intelligent disponiert an.

Den Lieferzeitraum für Ihr Leihzubehör teilen wir Ihnen gerne zwei Arbeitstage vor Auslieferung mit.

Wir liefern bis hinter die erste ebenerdige Türe.

Bei Anlieferung und Abholung im vereinbarten Zeitraum hat der Mieter dafür zu sorgen, dass er selbst oder eine von ihm bevollmächtigte Person anwesend ist. Der Mietgutempfang muss per Unterschrift auf dem Lieferschein gegengezeichnet werden. Sollte der Mieter zum vereinbarten Termin der Anlieferung nicht anwesend sein, wird das Leihzubehör am vereinbarten Abladeplatz hinterlassen und der Mieter erkennt die ordnungsgemäße und vollständige Anlieferung an.
Eventuelle Fehlmengen oder Reklamationen müssen innerhalb von zwei Stunden nach Warenübergabe an die Fa. FestTräume per Email oder Telefon gemeldet werden.

Zur Rückgabe verwenden Sie die gleichen Boxen und Kisten wie bei der Anlieferung und halten die Ware am Abladeplatz abholfertig bereit. Auch hier können Sie zwei Arbeitstage vor Abholung Ihr persönliches Zeitfenster erfragen.

Der Mietpreis sowie die Transportkosten beinhalten nicht den Auf- und Abbau, sowie das Verpacken oder Einsammeln der gemieteten Gegenstände. Sollten diese Leistungen anfallen, berechnen wir zusätzliche Lohnkosten nach Aufwand.

Alle Mietartikel wie Textilien, Geschirr, Besteck und Gläser werden nach der Rückgabe aus lebensmittelrechtlichen Gründen grundsätzlich von FestTräume gereinigt. Eine Nachberechnung extrem verschmutzter Artikel behalten wir uns vor.
Textilien (z. B. Tischdecken, Hussen etc.) müssen nach der Benutzung trocken zurückgegeben werden.

Sämtliche Behälter und Boxen sind Eigentum der Fa. FestTräume.

Der Gesamtrechnungsbetrag ist bei Rückgabe der Ware ohne Abzug fällig.

Der Mieter trägt die Verantwortung für das Leihgut und die dazugehörigen Transportboxen von der Übernahme bis zur Rückgabe der Ware an FestTräume. Dies gilt auch für Schäden, die durch Dritte oder höhere Gewalt verursacht werden.

Die Rücknahme erfolgt unter Vorbehalt, da exakte Bruch- und Fehlmengen sowie Beschädigungen erst nach vollständig erfolgtem Reinigungsprozess ermittelt werden können. Der Preis für Bruch richtet sich nach den Wiederbeschaffungskosten, abzüglich Mietpreis.

Die schriftliche Stornierung eines Auftrages ist bis drei Monate vor Veranstaltungsdatum möglich. Bei späterer Stornierung ist 80% des Mietpreises fällig.